Aktuelles

1. Spatenstich zum Modellvorhaben Klärschlammpyrolyse auf der Kläranlage des Zweckverbandes Frohnbach

Am 20.06.2018 fand der erste Spatenstich mit dem Sächsichen Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt zum Modellvorhaben "Errichtung einer Pyrolyse zur dezentralen Klärschlammverwertung" auf der zentralen Kläranlage des Zweckverbandes Frohnbach in Niederfrohna statt.

Wir freuen uns Ihnen den nachfolgenden Video-Beitrag präsentieren zu können.

Was die Freie Presse zu diesem Ereignis schrieb, können Sie hier lesen.



Dezentrale Klärschlammverwertung mit Pyrolyse

Wohin mit dem Klärschlamm?

Steigende Entsorgungskosten, keine Entsorgungskapazitäten, neue Gesetze und Verordnungen im Nacken – was tun?

Klärschlammpyrolyse als wirtschaftliche und umweltschonende Alternative

Wir haben für eine kommunale Kläranlage mit einer Behandlungskapazität für 40.000 EW ein Konzept entwickelt und mehrere großtechnische Versuche sowohl für die Trocknung als auch für die Pyrolyse durchgeführt. Dabei stand die Einbindung aller vorhandenen Energieträger (Klärgas, Elektroenergie und Abwärme aus BHKW) im Vordergrund, um eine vertretbare Energie- und CO2-Bilanz zu erreichen. Das Konzept ist skalierbar und somit auch für Kläranlagen jeder Größenordnung ab 10.000 EW geeignet.

Weiterlesen »



Praxispartner der Berufsakademie Glauchau

Wir sind Praxispartner der Berufsakademie Glauchau für den Studiengang „Bauingenieurwesen – Fachrichtung Straßen-, Ingenieur- und Tiefbau“.

Dafür bieten wir Ihnen ab Oktober 2018 einen Studienplatz mit Perspektive.

Wenn Sie Ihre berufliche Laufbahn mit uns beginnen wollen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie.



Inhalt abgleichen